Ralphs
Rumseite

Dominikanische Republik Drucken
Sonntag, 24 September 2006
Rum aus der Dominikanischen Republik war lange Zeit außerhalb des Landes selbst relativ unbekannt. Erst seit einigen Jahren und auch dank des Tourismus erfreut er sich immer größerer Beliebtheit im Ausland. Rum aus der Dominikanischen Republik stammt in Deutschland meist von einem der drei großen Bs, nämlich von Barcelˇ, Berm˙dez oder Brugal. Neben diesen drei großen Destillerien gibt es noch eine Vielzahl weiterer Destillerien, die aber fast ausschließlich für den Inlandskonsum produzieren. Der Rum in der Dominikanischen Republik wird gemäß dem kubanischen Stil hergestellt, hat aber durchaus seine eigene Note.

Landkarte der Dominikanischen Republik
Landkarte der Dominikanischen Republik (Quelle: Universities of Texas Libraries, Public Domain)

Die Dominikanische Republik teilt sich die 1492 von Kolumbus entdeckte Insel Hispaniola mit Haiti. In der "neuen Welt" war die heutige Hauptstadt Santo Domingo lange Zeit ein großer Handelsmittelpunkt und Ausgangsort für weitere Exkursionen. Schon Anfang des 16. Jahrhunderts wurde auf der Insel Zuckerrohr angebaut und es gab eine beträchtliche Anzahl von Zuckermühlen. Ab dem 17. Jahrhundert stand der westliche Teil der Insel verstärkt unter französischem Einfluss und ab 1795 war die ganze Insel französisch. In dieser Zeit wurde verstärkt Zuckerrohr auf großen Plantagen, auf denen immer mehr Sklaven arbeiten mussten, angebaut. 1804 kam es mit der Gründung des Staates Haiti zur Abspaltung des Westteils der Insel und wenig später übernahm Spanien wieder die Kontrolle über den Ostteil. Die Dominikanische Republik wurde schließlich 1844 unabhängig. Ein interessanter Aspekt der Geschichte der Insel Hispaniola ist, dass auf dem Westteil, also Haiti, Rum gemäß dem französischen Stil produziert wird, wohingegen auf dem Ostteil, der Dominikanischen Republik, Rum im kubanischen Stil hergestellt wird.

Auf einem Großteil der landwirtschaftlich genutzten Fläche wird auch heute noch Zuckerrohr angebaut. Die bereits genannten drei großen Rumhersteller Barcelˇ, Berm˙dez und Brugal beherrschen auch einen Großteil des Inlandsmarktes. Es gibt aber neben ihnen eine Vielzahl kleinerer Destillerien wie beispielsweise Macronix oder Carta Viejo. Die älteste der großen Destillerien ist Berm˙dez, die bereits 1852 gegründet wurde und alle politischen und wirtschaftlichen Krisen überdauert hat.

Weiterhin werden aber auch einige Rums in der Dominikanischen Republik hergestellt, die zum einen ursprünglich vor Castros Machtergreifung in Kuba produziert wurden oder aber den Anschein kubanischer Wurzeln zeigen wollen.

 

Folgende Rumsorten aus der dominikanischen Republik besitze ich: 

Eure Bewertung
3
37,5
333
33
7
37,5
4444
444
3
37,5
4444
444
6
38
55555
5555
15
40
4444
444
 
40
4444
44
5
40
333
333
5
40
333
333
7
40
333
333
7
40
333
33
15
40
4444
4
7
40
22
222
10
40
333
3333
7
40
 
22
22
 
 
 
 
 
 

Letzte Aktualisierung ( Sonntag, 29 April 2007 )
 
Neueste Bewertung
Liberacion 7 Jahre
Kann locker mit Havanna 7j mithalten. Viel weicher, lńngerer Abgang. Bewertung:...
29.August 2012 Mehr...
von Sev

Flor de Ca˝a 12 Jahre
Ein ganz edler Tropfen, Bewertung: 5 Sterne
17.August 2012 Mehr...
von El Grausame

Matusalem 15 Jahre
Einer meiner ersten guten Rums. Finde ihn aber , wie meine Vorschreiber auch, e...
23.Juli 2012 Mehr...
von koile