Ralphs
Rumseite

Kuba Drucken
Samstag, 19 August 2006
Kuba gehört mit Sicherheit zu den bekanntesten rumproduzierenden Ländern und ist ein Inbegriff für Rum. Das liegt auch an den berühmten Cocktails, wie dem legendären Mojito, die auf Kuba kreiert wurden und sicherlich auch an Ernest Hemingway, der sie weithin bekannt gemacht hat. Dieser Artikel beschäftigt sich mit der Geschichte des Rums auf Kuba, die im Vergleich zu anderen Ländern der Karibik eine recht junge Geschichte ist.

Landkarte Kuba
Landkarte Kuba (Quelle: University of Texas Libraries, Public Domain)

Im Vergleich zu seinen karibischen Nachbarn kam die Rumproduktion auf Kuba erst ein wenig später in Gang. 1861 gab es auf Kuba bereits über 100 Destillerien. Einen entscheidenden Schritt für den kubanischen Rum tat aber sicherlich ein Spanier.

Die frühe Geschichte des Rums auf Kuba ist sicherlich geprägt durch den Namen Bacardi. Der Spanier und Weinkenner Don Facundo Bacardi Massó wanderte Anfang des 19. Jahrhunderts nach Santiago de Cuba aus. Dort gelang es ihm als einem der ersten einen einzigartigen leichten und bekömmlichen Rum zu kreieren. Insbesondere war er der erste, der den Rum einer Holzkohlenfilterung unterzog. 1862 kaufte er eine kleine Destillerie und begründete die Firma Bacardi. Sein Rum erfreute sich binnen kurzer Zeit nicht nur auf Kuba hoher Beliebtheit.

Ende des 19. Jahrhunderts boomte die Rumproduktion. So traten beispielsweise 1872 mit Matusalem und 1878 mit Havana Club weitere noch heute bekannte Rumproduzenten auf den Markt. In Kuba kamen ebenfalls Ende des 19. Jahrhunderts erstmals in der Geschichte des Rums kontinuierliche Destillationsaparate zum Einsatz. Mit dem in Kuba nun verbreiteten Destillationsstil gelang es einen leichten und weichen Rumstil mit einer angenehmen Süsse zu kreieren, der denen der anderen Karibikinseln überlegen war.

Der Boom des Rums Ende des 19. Jahrhunderts hatte neben der Produktion immer besserer Rumsorten durch ausgeklügelte Destillationstechniken noch einen wichtigen Grund: 1870 wurde erstmals künstliches Eis hergestellt. Zudem endete 1895 mit dem Pariser Abkommen die spanische Kolonialherrschaft. Die Folge: Spanischer Brandy war out und kubanischer Rum in.

In der Zeit der amerikanischen Prohibition von 1920-1932 kamen viele Amerikaner nach Kuba und eine große Menge Rum wurde in die USA geschmuggelt. Die Unterhaltungsindustrie boomte und es wurden immer neue Cocktails kreiert. In den Zeiten der Prohibition setzte sich der Aufstieg der Bacardis fort.

Zu Berühmtheit kamen der kubanische Rum und die legendären Cocktails wie der Mojito auch durch Ernest Hemingway. Er lebte und arbeitete fast 20 Jahre auf Kuba und war ein Verehrer des kubanischen Rums und seiner Cocktails.

1959 kam es zum Sturz des Batista-Regimes durch Castro und 1961 im Anschluss zur Verstaatlichung der Zuckerindustrie und der Destillerien. Viele ehemalige Destilleriebesitzer wie die Bacardis oder die Arechabalas (Havana Club) emigrierten in dieser Zeit in die USA.

Mit dem Embargo der USA für kubanische Waren ging auch der Absatz des Rums zurück, was allerdings der Produktqualität zu Gute gekommen ist, da der Rum besser reifen konnte. Erst 1994, durch das Joint Venture des kubanischen Staates mit Pernod Ricard zur Vermarktung von Havana Club, kam es wieder zu einem rasanten Anstieg des Absatzes.

Karte der Zuckerrohranbaugebiete auf Kuba 1977
Zuckerrohranbaugebiete Kuba 1977 (Quelle: University of Texas Libraries, Public Domain)

Heute gibt es in Kuba noch eine Vielzahl von kleinen bis mittleren Destillerien. Ihre Zahl schwankt je nach Quelle zwischen 40 und 100. Die meisten dieser Destillerien produzieren für den einheimischen Markt. Marken wie Havana Club, Varadero oder Carribean Club sind aber immer mehr auch im Ausland zu beziehen. Denoch wird der Großteil des produzierten Rums im Inland abgesetzt. Der Rum ist und bleibt Kubas Nationalgetränk. 

Zur Rumproduktion wird natürlich Zuckerrohr benötigt. Der Zuckerrohranbau prägt neben dem Tabakanbau einen Großteil der kubanischen Landschaft, wie die obige Grafik zeigt.

 

Folgende kubanische Rumsorten besitze ich: 

Eure Bewertung
3
40
22
222
7
40
4444
444
3
40
333
33
2
40
22
222
5
40
333
333
12
45
4444
444
5
40
333
333
7
40
333
333
9
40
333
3333
15
40
4444
4444
7
40
333
3
7
40
4444
44
7
38
333
33
3
38
22
22
7
38
333
333
15
38
4444
4444
 
 
 
 
 
 
 

Letzte Aktualisierung ( Sonntag, 29 April 2007 )
 
Neueste Bewertung
Liberacion 7 Jahre
Kann locker mit Havanna 7j mithalten. Viel weicher, längerer Abgang. Bewertung:...
29.August 2012 Mehr...
von Sev

Flor de Caña 12 Jahre
Ein ganz edler Tropfen, Bewertung: 5 Sterne
17.August 2012 Mehr...
von El Grausame

Matusalem 15 Jahre
Einer meiner ersten guten Rums. Finde ihn aber , wie meine Vorschreiber auch, e...
23.Juli 2012 Mehr...
von koile